MEISSEN X Wassily Kandinsky Edition - Henkelbecher 02

99,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
50 x verfügbar

Beschreibung

2019, Dekor: Wassily Kandinsky, abstrakte Formelemente, Höhe 10 cm, Breite 11,5 cm, Tiefe 8,5 cm, Volumen 0.25 l, Gewicht 250 g., Spülmaschinengeeignet, Mikrowellengeeignet | In der Grafischen Sammlung des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) befinden sich seit den 1920er Jahren sechs von insgesamt neun bekannten Aquarellentwürfe des Bauhaus-Meisters Wassily Kandinsky für Tassen und Teller. Die Entwürfe sind während Kandinskys Zeit in Russland im Zuge seiner Verbindungen zur Staatlichen Porzellanmanufaktur Meissen in St. Petersburg entstanden. Sie stellen im Gesamtwerk des Künstlers etwas Besonderes dar. Es sind keine weiteren Arbeiten von ihm im Bereich der angewandten Kunst bekannt. 1922 nahm Kandinsky die Entwürfe mit nach Deutschland, wo er sie mit lateinischen Buchstaben neu signierte. Unmittelbar nach seiner Übersiedlung präsentierte er im Herbst 1922 auf der ersten Russischen Kunstausstellung in Berlin eine nach seinem Entwurf bemalte Tasse. Daraus resultiert die Annahme, dass Kandinsky beabsichtigte, seine Entwürfe in Deutschland mit der Meissener Porzellanmanufaktur umzusetzen. Aufgrund dieser Tasse haben sich die Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) und die Meissener Porzellanmanufaktur darauf verständigt, anlässlich des 100. Jubiläums der Gründung des Bauhaus die sechs in der Sammlung des Museums erhaltenen Entwürfe des Bauhaus-Meisters 100 Jahre nach ihrer Entstehung erstmals vollständig in einer hochwertigen Edition zu realisieren.

Wenn Sie Fragen zu Kunstwerk oder Bestellung haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Schicken uns einfach eine mail