Kippenberger, Martin - Monographie

49,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
1 x verfügbar

Beschreibung

Katalog, 1997, Hardcover, 22,9 x 30 cm, 240 Seiten | In nur zwei Jahrzehnten produzierte Martin Kippenberger (1953–1997) genug Ideen für mehrere Lebenswerke. Frei nach seiner Maxime „Gute Künstler haben niemals Urlaub“ schuf er Gemälde, Skulpturen, Installationen, Fotografien, Zeichnungen, Kataloge, Einladungskarten und Plakate – ein Medium befruchtete das andere, eine Arbeit provozierte die nächste. Die Spanne war gewaltig: von Gemälden, die er durch einen Plakatmaler ausführen ließ, über Inneneinrichtung zum Zweck der Kafka-Interpretation bis zum U-Bahn-Netz, das die ganze Welt verbinden sollte. Oft stand dabei der Künstler selbst im Mittelpunkt, auf seinen vielen Selbstporträts in Picassos Unterhosen oder als Schiffbrüchiger auf dem Floß der Medusa, und durch seine exzessive Persönlichkeit, die sein Werk zu Lebzeiten manchmal in den Hintergrund drängte. Erst nach seinem Tod wurde die Wichtigkeit seines künstlerischen Beitrags für eine Zeit erkannt, in der alles schon gesagt schien. Große Retrospektiven der letzten Jahren in New York, Los Angeles und Berlin bezeugen seinen bleibenden Einfluss. Das Buch dokumentiert Kippenbergers Werk in 400 Illustrationen, von den frühen Jahren in seinem Berliner Büro bis zu seinen posthum realisierten Arbeiten für die documenta X in Kassel und die Skulptur Projekte in Münster. Herausgeber: Angelika Taschen, Burkhard Riemenschneider. Erschienen im Taschen Verlag

Wenn Sie Fragen zu Artikel oder Bestellung haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Schicken uns einfach eine mail