Rutschmann, Udo "# IG 4"

2.200,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
verfügbar

Beschreibung

2012/13, Bleistift, Schreibmaschine auf Papier, 58 x 29 cm | Ausgangspunkt für Rutschmanns Papierarbeiten sind häufig seine dreidimensionalen Arbeiten. So entwickelt der Künstler Zeichnungsserien, die das autogenerierte Gelände seiner keramischen “Incubatoren”-Arbeiten als Ausgangspunkt graphischer Untersuchungen zugrunde legen. Mithilfe einer speziellen Drucktechnik überträgt er Partien der keramischen Oberflächen auf Papier. Als versuche er, passende Systeme für die selbst geschaffenen Welten zu finden, legt er Raster an, bettet die ins Zweidimensionale gebrachten Reliefs in bergende Farbflächen aus Graphit, verschafft ihnen Halt durch räumliche Begrenzungen aus weißem Korrekturstift. Der studierte Architekt Rutschmann, der noch auf einen handwerklichen Fundus an Visualisierungstechniken jenseits ausgefeilter Computerprogramme zurück greifen kann, schleicht sich hier dem Künstler an die Seite. In der genauen Kenntnis historischer Vorbilder nicht nur der konkreten und konstruktiven Kunst sucht er in der seriellen Umrundung seine Themen in die Tiefe zu führen. Mit einer alten Schreibmaschine bringt er zudem Textfragmente aufs Blatt, `Wissenschaftsprosa´, wie er selber es nennt. In weiten Schleifen umkreisen die physikalischen, philosophischen Versatzstücke seine Gedankenwelt, ohne entschlüsselt werden zu wollen. Text: MA Birgit Höppl