• Hotline: +49 (0) 8251/871630
  • Mitglied Händlerbund
  • Kauf auf Rechnung | PayPal
  • Versandkostenfreie Lieferung ab € 250,-
  • Rückgaberecht 14 Tage
  • Hotline: +49 (0) 8251/871630
  • Mitglied Händlerbund
  • Kauf auf Rechnung | PayPal
  • Versandkostenfreie Lieferung ab € 250,-
  • Rückgaberecht 14 Tage

augsburg contemporary

eine Kooperation der Claudia Weil Galerie und Zweigstelle Berlin

Aktuell: "autumnal" | Renate Balda, Zandra Harms, Thomas Hellinger, Spomenko Škrbić | 19.9.-31.10.2021 | Eröffnung 19. September, 11-18 Uhr

Rückblick: "summery" (18.7.- 11.9.21): Ausgangspunkt für die Papierarbeiten von Udo Rutschmann sind häufig seine dreidimensionalen Arbeiten. So entwickelt der Künstler Zeichnungsserien, die das autogenerierte Gelände seiner keramischen “Incubatoren”-Arbeiten als Ausgangspunkt graphischer Untersuchungen zugrunde legen. Mithilfe einer speziellen Drucktechnik überträgt er Partien der keramischen Oberflächen auf Papier. Als versuche er, passende Systeme für die selbst geschaffenen Welten zu finden, legt er Raster an, bettet die ins Zweidimensionale gebrachten Reliefs in bergende Farbflächen aus Graphit, verschafft ihnen Halt durch räumliche Begrenzungen aus weißem Korrekturstift. Der studierte Architekt Rutschmann, der noch auf einen handwerklichen Fundus an Visualisierungstechniken jenseits ausgefeilter Computerprogramme zurückgreifen kann, schleicht sich hier dem Künstler an die Seite. In der genauen Kenntnis historischer Vorbilder nicht nur der konkreten und konstruktiven Kunst sucht er in der seriellen Umrundung seine Themen in die Tiefe zu führen. Text: MA Birgit Höppl | Von Udo Rutschmann zeigen wir 2 Papierarbeiten sowie neue 4 Ozsillatoren-Arbeiten. Begleitet wird diese Präsentation von einer frühen Arbeit des britischen Performancekünstlers Bruce McLean mit dem Titel "Be attention BE" sowie der Arbeit "& or & oder & o" des amerikanischen Konzept-Künstlers Lawrence Weiner. | Eröffnung 18.7., 13-17 Uhr

Vom 6. bis 26. Juni 2021 präsentierte die Zweigstelle Berlin bei augsburg contemporary die Foto- und Videokünstlerin Karen Irmer. Gezeigt wurden Arbeiten aus ihrer fotografischen Werkserie "Zustand der Veränderung“ und die 360° VR-Arbeit „Visual Koan“. Dazu wurd die von der Stiftung Kunstfonds geförderte Publikation „Visual Koan“ mit einem Text von Simone Kimmel vorgestellt.

augsburg contemporary | Bergstraße 11, D-86199 Augsburg-Göggingen | Öffnungszeiten: Donnerstag - Samstag 14-18 Uhr